Bienenglossar


Quelle: flickr.com, User: gedankenstuecke CC-BY-SADieses Glossar dient als Nachschlagewerk für alle Begriffe rund um Bienen. 

Sollte ein Begriff fehlen ist Eigeninitiative gefragt! Geht auf Recherche und versucht in ein bis zwei Sätzen das Gefragte zu erklären und fügt es als Eintrag hier ins Glossar ein. Vergesst nur nicht die Checkbox zu "Eintrag automatisch verlinken" zu aktivieren. 




Browse the glossary using this index

Special | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | ALL

Page:  1  2  3  4  5  6  7  8  (Next)
  ALL

A

Absetzen

enn feste Stoffe mit einer Flüssigkeit vermischt werden, sinken sie nach einiger Zeit wieder ab. Dieses auftrennen von festen und flüssigen Bestandteilen nennt man ‚absetzen‘.

Ameisensäure

Die Ameisensäure wird wie der Name schon sagt, von den Ameisen produziert. Das ist das, was brennt, wenn man von einer Ameise ‚gebissen‘ wird. Manche Vögel nutzen die Wirkung von Ameisensäure aus, um Parasiten zwischen den Federn loszuwerden und ‚baden‘ in Ameisenhaufen und lassen sich absichtlich von Ameisen damit anspritzen. Der Imker verwendet die Ameisensäure, um den Bienen gegen die Varroamilbe zu helfen.

Amerikanische Faulbrut

Die Amerikanische Faulbrut ist eine Bienenkrankheit, die von Bakterien ausgelöst wird und die Bienenmaden betrifft.

Antibiotika

Ein Antibiotikum ist ein Medikament, das dann verwendet wird, wenn man verhindern möchte, dass Bakterien krank machen. Ein Antibiotikum wirkt also gegen Bakterien, – auch gegen die guten.

Antioxidantien

Antioxidantien und Flavonoide sind ganz spezielle Pflanzenfarbstoffe und Enzyme.

Apis mellifera

= Westliche Honigbiene, auch Europäische Honigbiene

B

Bakterien

Bakterien sind einzellige Lebewesen, die sich sehr schnell durch Teilung vermehren können. Sie besiedeln fast jede Oberfläche. Bakterien sind zum Beispiel auch dafür zuständig, dass aus Milch Joghurt wird.

Begattung

Bezeichnet die Paarung, wo das Männchen das Weibchen befruchtet.

Belegstellen

Belegstellen sind meistens Orte, die ganz weit weg von allen anderen Bienenstöcken stehen, damit dort nur die reinrassigen männlichen Bienen vorkommen, die dann Vater einer Reinzuchtkönigin werden. Alle frsich geschlüpften Königinnen, die als Reinzuchtkönigin gelten sollen, werden dorthin gebracht und fliegen dann ca. 10-14 Tage lang auf Hochzeitsflug. Dabei werden sie von den Reinzuchtdrohnen begattet.

Bestäubung

Damit Pflanzen Samen bilden können müssen sie bestäubt werden. Bei der Bestäubung werden Pollen von einer Pflanze auf den Stempel einer anderen Pflanze übertragen. Danach erfolgt die Befruchtung und es entstehen Samen.


Page:  1  2  3  4  5  6  7  8  (Next)
  ALL