Print this chapterPrint this chapter

Lernmaterialien zu "Krankheiten und Schädlinge"

2. Parasiten

Quelle: Pixabay, User: Nemo

Wachsmotte

Quelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/Galleria_mellonella?uselang=de#/media/File:Galleria_mellonella.jpg

Die Wachsmotte sieht in etwa so aus wie ein kleiner Schmetterling. Es gibt andere Motten, die der Wachsmotte sehr ähnlich sind und bei uns im Haushalt vorkommen. Schau einmal in deinen Kleiderkasten, vielleicht findest du gelbe Papierstreifen oder Lavendelsäckchen - das sind Methoden um die Kleidermotte von Wollpullovern fernzuhalten. In der Küche haben deine Eltern vielleicht Fallen gegen Lebensmittelmotten aufgestellt. Diese Motten sind alle miteinander verwandt und machen mehr oder weniger dasselbe. Die Larven fressen etwas, was sie nicht fressen sollen. Im Kleiderschrank den Pulli, in der Küche unsere Kekse und im Bienenstock das Wachs. Die Bienen können leider keine Mottenfallen aufstellen, sie können die Larven, die sich ihre Gänge durch die Waben fressen, nur immer wieder aus dem Stock hinaus werfen und den Kot, den sie hinterlassen, wegputzen.


Varroamilbe

Quelle: https://planbeeproject.files.wordpress.com/2012/11/apis33-l.jpgDiese Milbe, die im Jahr 1978 nach Europa eingeschleppt wurde, kannst du dir wie eine Zecke vorstellen. Sie sticht mit ihrem Rüssel durch die Bienenhaut und saugt Bienenblut. Stell dir vor, Zecken wären so groß wie Katzen, in etwa so ist das Größenverhältnis zwischen Varroamilbe und Biene. Manchmal sitzen bis zu 7 solcher Milben auf einer Biene und saugen ihr Blut und sie kann nichts dagegen tun. Daher brauchen sie gegen diese Milbe unsere Hilfe. Dafür legt man einen Schwamm mit Ameisensäure in den Bienenstock. Die Bienen stört das weniger, die Milben sterben dadurch. Das kann aber nur nach der Honigernte gemacht werden. (à siehe Imkereipraxis)

Weitere Infos und sehr schöne Bilder findest du auf der Homepage der AGES: http://www.ages.at/fileadmin/pdf/pageflip_4885/index.html